staziun

Bahnhof Lavin
1431.70 m.ü.M.

staziun

Bistro Cultura Cinema

  • Programm März - April 2024

    • FREMONT
      USA 2023 / Regie: Babak Jalali

      Donya hat als Übersetzerin in ihrer afghanischen Heimat für die US-Regierung gearbeitet und konnte sich im letzten Moment absetzen. Sie lebt allein in Fremont, Kalifornien, in einem Gebäude mit anderen afghanischen Einwander:innen. Sie kann kaum schlafen, isst oft allein in einem örtlichen Restaurant und schaut regelmässig Soaps. Ihre Routine fernab der Heimat ändert sich, als sie in ihrem Job in einer Glückskeks-Fabrik zum Glücksengel befördert wird. Während ihre Lebensweisheiten von wildfremden Menschen in der ganzen Bay Area gelesen werden, treibt Donyas schwelende Sehnsucht sie dazu, eine eigene Botschaft in die Welt hinauszusenden, ohne zu wissen, wohin sie führen wird. Babak Jalali führt uns mit zärtlichem Humor und wohltuender Lakonik à la Jim Jarmusch vor Augen, was Menschen einander näher bringen kann.

      Beginn: 20:15 Uhr
      Dauer: 91 Min., Sprache: Englisch/Dari, Untertitel DE
      Bitte benutzen Sie den Online-Vorverkauf. Es gibt ein paar Restkarten an der Abendkasse ab 19:30 Uhr.

    • SMOKE SAUNA SISTERHOOD
      Estland/FR/Island 2023 / Regie: Anna Hints

      In einer versteckten Sauna in Estland, umgeben von heissem Rauch und der Stille des Waldes, lässt eine Gruppe von Frauen im wahrsten Sinne des Wortes alle Hüllen fallen. Sie teilen ihre dunkelsten Geheimnisse und intimsten Gedanken miteinander und zeigen sich von ihrer verletzlichsten Seite. Schnell wird klar, was sie verbindet: Sie alle wollen ihre Stärke und ihr Selbstbewusstsein zurückgewinnen. In der Wärme der traulichen Sauna verfliegt bei den Frauen jegliche Scham, und gemeinsam kommen sie zur Erkenntnis, was Selbstliebe wirklich bedeutet. Die Regisseurin Anna Hints bietet uns mit diesem Dokumentarfilm einen berührenden Einblick in ein inniges Reinigungsritual, weibliche Freundschaften und Verbundenheit.

      Beginn: 20:15 Uhr
      Dauer: 89 Min., Sprache: Estnisch / Untertitel: DE
      Bitte benutzen Sie den Online-Vorverkauf. Es gibt ein paar Restkarten an der Abendkasse ab 19:30 Uhr.

      • So. 10.03. 11:15
      LESUNG: ANGELIKA OVERATH
      Angelika Overath liest aus ihrem neuen Buch "Engadinerinnen"

      Lesung mit Angelika Overath, aus dem neuen Buch (erscheint im Februar 2024 im Limmat Verlag) "Engadinerinnen", Frauenleben in einem hohen Tal.

      Anmeldung: info@staziun-lavin.ch oder 079/438 50 08

    • WENN ICH NUR WINTERSCHLAF HALTEN KÖNNTE
      MN/FR/CH/QA 2023 / Regie: Zoljargal Purevdash

      Fern jeglicher Reiseromantik erzählt die mongolische Regisseurin Zoljargal Purevdash mit viel Humor und Hoffnung von einem talentierten Jugendlichen, der Verantwortung für seine Familie übernehmen muss. Ulzii, ein hochbegabter Teenager, lebt mit seiner Familie im Jurtenviertel von Ulan-Bator. Ein Physikwettbewerb könnte ihm ein Stipendium eröffnen, doch er muss mit einem riskanten Job seine Geschwister durch den Winter bringen. Der mongolische Film erzählt berührend und mit feinem Humor vom Überlebenskampf dreier Geschwister. Die mongolische Regisseurin erzählt mit ungeschöntem Blick die Coming-of-Age-Geschichte eines pragmatischen Jugendlichen, fern jeglicher Romantik, in der schonungslosen Kälte der Mongolei und findet dabei Humor und Wärme im Familienalltag.

      Beginn: 20:15 Uhr
      Dauer: 96 Min., Sprache: Mongolisch / Untertitel: DE
      Bitte benutzen Sie den Online-Vorverkauf. Es gibt ein paar Restkarten an der Abendkasse ab 19:30 Uhr.

    • DIE CHAOS SCHWESTERN UND PINGUIN PAUL
      DE 2024 / Regie: Mike Marzuk

      Kinderbuchverfilmung über vier ungleiche Schwestern und einen entführten Pinguin.

      Im Hause Martini steht Chaos an der Tagesordnung. Dafür sorgen die vier ungleichen Schwestern, bestehend aus der engagierten Livi (Lilit Serger), der schönen Tessa (Momo Beier), der frechen Malea (Cara Vondey) und der kleinen Kenny (Rona Regjepi). Bis auf ihren Nachnamen haben die Mädchen wenig gemeinsam und hätten auch nichts dagegen, es dabei zu belassen. Doch bald tritt Paul in ihr aller Leben und liefert plötzlich einen Grund, doch noch gemeinsam an einem Strang zu ziehen. Paul ist ein Pinguin, der nach seiner Entführung aus dem Zoo über Umwege bei den Martinis landet. Bei den Entführern handelt es sich um ein Magier-Duo, welches den Pinguin zu einem Teil ihrer Show machen will, um ihre eingeschlafene Karriere in Las Vegas wieder anzuheizen. Die Chaosschwestern sind sich ausnahmsweise einmal einig, dass es diesen Plan zu verhindern gilt, damit Pinguin Paul zu seiner Familie in den Zoo zurückkehren kann. Für diesen Plan ist volle Chaosschwestern-Power gefragt!

      Familienfilm ab 6 Jahren

      Beginn: 17:15 Uhr
      Dauer: 99 Min., Sprache: DE
      Bitte benutzen Sie den Online-Vorverkauf. Es gibt ein paar Restkarten an der Kinokasse ab 16:30 Uhr.

    • B0B MARLEY - ONE LOVE
      USA 2024 / Regie: Reinaldo Marcus Green

      Bob Marleys Songs gehören auch über vierzig Jahre nach seinem Tod zu den meistgespielten Liedern der Geschichte. Der Film feiert Marleys Leben und seine revolutionäre Musik. Er begeisterte damit die ganze Welt – bezahlte dafür aber einen hohen Preis.

      1976: Auf Jamaika herrschen bürgerkriegsähnliche Zustände. Um für Frieden und Verständigung unter seinen Landsleuten zu werben, kündigt Bob Marley (Kingsley Ben-Adir) ein großes Gratis-Konzert in der Hauptstadt Kingston an. Kurz vor dem Termin dringen jedoch bewaffnete Männer in das Haus ein, in dem der Reggae-Star mit seiner Frau Rita (Lashana Lynch), den gemeinsamen Kindern sowie einigen Freunden und Begleitmusikern lebt. Ohne zu zögern, schießen die Kerle wild um sich. Es gibt zwar mehrere Schwerverletzte, aber zum Glück keine Toten. Um seine Familie und seine Band in Sicherheit zu bringen, stimmt Marley zu, mit ihnen übergangsweise nach London umzuziehen. Dort nimmt er „Exodus“ auf, sein musikalisch als auch in Bezug auf seine Message wichtigstes Album, mit dem er endgültig zum globalen Superstar aufsteigt. Die unverändert heikle Situation in seiner Heimat lässt ihn aber ebenso wenig zur Ruhe kommen wie eine sich zunächst noch subtil, bald immer hartnäckiger ankündigende Erkrankung …

      Beginn: 20:15 Uhr
      Dauer: 107 Min., Sprache: Englisch, Untertitel DE
      Bitte benutzen Sie den Online-Vorverkauf. Es gibt ein paar Restkarten an der Abendkasse ab 19:30 Uhr.

    • EINE MILLION MINUTEN
      DE 2024 / Regie: Christopher Doll

      Eigentlich wissen es alle und doch gerät es immer wieder in den Hintergrund: Die wirklich wichtigen Dinge stehen auf den blöden To-Do-Listen nicht drauf. Als NINA (Pola Friedrichs) eines Abends beim Zubettgehen sagt: „Ach, Papa, ich wünschte, wir hätten eine Million Minuten. Nur für die ganz schönen Sachen, weißt Du?“, bekommt WOLF KÜPER (Tom Schilling) eine Ahnung davon, dass eine Million gemeinsam verbrachter Minuten womöglich sehr viel wertvoller sein könnten als eine glänzende Karriere. VERA (Karoline Herfurth) und Wolf Küper leben mit ihren Kindern, der 5 jährigen Nina und dem einjährigen Simon in Berlin. Vera kümmert sich neben einem Halbtagsjob um Kinder und Haushalt, während Wolf als wissenschaftlicher Berater der UN versucht, die Welt vor der kommenden Klimakatastrophe zu retten. Die junge Familie ist wie viele andere in einem nicht gerade familienfreundlichen System überlastet, was auch die Beziehung von Vera und Wolf zunehmend kaputt macht. Als Tochter Nina dann auch noch die Diagnose einer Störung von Feinmotorik und Koordination erhält, gerät das Lebensmodel der Familie Küper grundlegend ins Wanken. Und auf einmal wird der Wunsch der Tochter kurz vor dem Schlafengehen zum Leitmotiv für die ganze Familie: Eine Million Minuten, 694 Tage lang, sucht Familie Küper zunächst in Thailand, später in Island, ein neues, ein anderes Lebensmodell. Gemeinsam entdecken sie einen gesünderen Alltag mit mehr Zeit für Ninas Entwicklung, aber auch für jedes andere Familienmitglied. Die bald einsetzende Entschleunigung und der neue, familiengerechtere Alltag führt die Küpers jedoch schnell auf die Fährte der wirklichen Endgegner: Normen, Traditionen und die Konditionierung der Verantwortlichen innerhalb der Familie, Vera und Wolf. Die Reise, die im Äußeren beginnt, muss bis ans Ende der Welt führen, um dort im Innersten anzukommen und Denkmuster, Erwartungshaltungen und Vorbilder nicht nur zu überprüfen, sondern gänzlich neu zu gestalten. Manchmal braucht man Elfen im Garten oder einen Flughund am Kopf, um sich selbst zu finden...

      Beginn: 20:15 Uhr
      Dauer: 126 Min., Sprache: DE
      Bitte benutzen Sie den Online-Vorverkauf. Es gibt ein paar Restkarten an der Abendkasse ab 19:30 Uhr.

    • IGOR LEVIT - NO FEAR
      DE 2022 / Regie: Regina Schilling

      IGOR LEVIT - NO FEAR begleitet den Pianisten bei der Erkun­dung seines "Lebens nach Beet­hoven", bei der Suche nach den nächsten Heraus­for­de­rungen, nach seiner Identität als Künstler und Mensch. Wir beob­achten Levit bei der Aufnahme neuer Werke, seiner Zusam­me­n­a­r­beit mit seinem konge­ni­alen Produ­zenten und Tonmeister Andreas Neubronner, mit Diri­genten, Orches­tern und Künstlern, seinem inten­siven Eintau­chen in die Musik, seiner Hinwen­dung zum Publikum, diesem unwi­der­steh­li­chen Wunsch zu teilen. Dann bremst Covid dieses Leben unter ständiger Hoch­span­nung von einem Tag auf den anderen aus. Über 100 gebuchte Konzerte in der ganzen Welt werden abge­sagt. In dieser Situa­tion des unfrei­wil­ligen Still­stands ist Levit einer der ersten, der erfin­de­risch wird und mit seinen allabend­lich gestre­amten Haus­kon­zerten eine musi­ka­li­sche Lebens­linie zwischen sich und seinem Publikum auf Insta­gram und Twitter aufbaut. Während dieses Prozesses entdeckt er eine neue Frei­heit, abseits der Zwänge des Tour­nee­be­triebs, der Veröffent­li­chungen und der Vermark­tung.

      Beginn: 11:15 Uhr
      Dauer: 118 Min., Sprache: DE
      Bitte benutzen Sie den Online-Vorverkauf. Es gibt ein paar Restkarten an der Kinokasse ab 10:30 Uhr.

    • RAUS AUS DEM TEICH
      DE 2023 / Regie: Benjamin Renner

      Eine Stockentenfamilie hat noch nie zuvor ihren Teich verlassen, um wie andere Enten zu reisen. Pam will aus ihren Gewohnheiten ausbrechen und überredet Mack, mit ihren beiden Kindern Dax und Gwen an die Strände Jamaikas zu reisen, und auch der etwas merkwürdige Onkel Dan ist mit von der Partie. Es beginnt eine lange abenteuerliche Reise voller unerwarteter Begegnungen, die die kleine Familie enger zusammenschweissen. Ihre gut durchdachten Pläne gehen schnell schief, als sie sich verirren und stattdessen in New York landen. Die Reiseerfahrung inspiriert sie dazu, ihren Horizont zu erweitern, sich neuen Freunden zu öffnen und mehr zu erreichen, als sie je für möglich gehalten hätten.

      Familienfilm ab 6 J.

      Beginn: 17:15 Uhr
      Dauer: 92 Min., Sprache: DE
      Bitte benutzen Sie den Online-Vorverkauf. Es gibt ein paar Restkarten an der Kinokasse ab 16:30 Uhr.

    • PRISCILLA
      IT/USA 2023 / Regie: Sofia Coppola

      Priscilla Beaulieu ist 14 Jahre alt, als sie Elvis Presley 1959 an einer Party kennenlernt. Er ist, wie ihr Stiefvater, in einem Armeestützpunkt in Deutschland stationiert. Was Priscilla und den zehn Jahre älteren und bereits viel umschwärmten Rock ’n’ Roll-Star auf Anhieb verbindet, sind ihre Gespräche über die Sehnsucht nach ihrer Heimat. Mit 17 Jahren folgt sie ihm auf sein Anwesen in Graceland, Memphis. Nach ihrer ikonischen Hochzeit fünf Jahre später und der Geburt ihrer Tochter, versucht Priscilla die Rolle der perfekten Ehefrau und verantwortungsvollen Mutter zu erfüllen, während Elvis auf Tour ist oder Filme dreht. Sie ist seinen zunehmenden Gemütsschwankungen ausgesetzt, fühlt sich gleichzeitig kontrolliert und im Stich gelassen. Die Einsamkeit in den bald bedrohlich wirkenden prunkvollen Räumen ihres Anwesens setzt ihr zu. Nach und nach beginnt sich Priscilla von ihrem berühmten Mann zu emanzipieren. Mit Feingefühl richtet sich Sofia Coppolas filmischer Blick auf eine im goldenen Käfig gefangene Frauenfigur. Sie rückt Priscilla Presley, gewöhnlich im Schatten des King of Rock ’n’ Roll, ins Zentrum und zeigt den amerikanischen Mythos um die turbulente Ehe aus der Innenperspektive des jungen, schwärmerischen Mädchens, das sich zu einer eigenständigen, willensstarken Frau entwickelt. Priscilla Presley war als Produzentin am Film beteiligt, ihre Memoiren «Elvis and Me» dienten als Ausgangspunkt für den Film. Die beeindruckende Emanzipationsgeschichte lässt die 60er- und 70er-Jahre aufleben in bestechend komponierten Dekors, eleganten Kostümen, opulentem Make-up und mit dem kultverdächtigen Soundtrack der Band Phoenix. «Priscilla» feierte seine Premiere an den Internationalen Filmfestspielen von Venedig, wo Cailee Spaeny für ihre sensible Darstellung der Priscilla mit dem Preis als beste Schauspielerin ausgezeichnet wurde.

      Beginn: 20:15 Uhr
      Dauer: 113 Min., Sprache: Englisch, Untertitel: DE
      Bitte benutzen Sie den Online-Vorverkauf. Es gibt ein paar Restkarten an der Abendkasse ab 19:30 Uhr.

    • BANEL & ADAMA
      Senegal 2023 / Regie: Sy Ramata-Toulaye

      Banel liebt Adama und Adama liebt Banel. Die beiden leben im Norden Senegals und sehnen sich unter gleissender Sonne nach einem eigenen Zuhause, weg von Familie und sozialen Verpflichtungen. Doch dann bleibt der Regen aus. Ramata-Toulaye Sy hat mit ihrem visuell betörenden Erstling ein wahres Bijou gestaltet und es gleich in den Wettbewerb von Cannes geschafft. Die wunderbar leidenschaftliche Liebesgeschichte ist die eine Erzählebene, das klimatische Umfeld, das sie zunehmend bestimmt, die andere.

      Es ist faszinierend, wie Sy in ihrem Erstling in einer halluzinierenden Art von der Schönheit der Liebe erzählt, vom Traum der beiden jungen Menschen und den äusseren Umständen, die das Leben in ihrem afrikanischen Dorf immer unmöglicher erscheinen lassen. Die Bilder tragen uns, die Geschichte hebt ab und scheint im Flirren der Hitze zu schweben.

      Beginn: 20:15 Uhr
      Dauer: 87 Min., Sprache: Pulaar, Untertitel: DE
      Bitte benutzen Sie den Online-Vorverkauf. Es gibt ein paar Restkarten an der Abendkasse ab 19:30 Uhr.

    • BERGFAHRT - REISE ZU DEN RIESEN
      CH 2024 / Regie: Dominique Margot

      In den Bergen, einst Sitz von Göttern und Dämonen, spiegeln sich aktuell die Veränderungen unserer Zivilisation. Gletscher schmelzen, Gipfel bröckeln. Aber nach Jahren des Massentourismus und der Ausbeutung findet in Bezug auf die Alpen ein Umdenken statt. Neben ökologischen und ökonomischen Notwendigkeiten nimmt auch die Sehnsucht vieler Menschen nach Ruhe und unberührter Wildnis zu.

      Die Schweizer Regisseurin Dominique Margot porträtiert in ihrem neuen Dokumentarfilm Forschende, Künstler und Bergsteigerinnen, die sich auf neue, unbekannte Weisen mit dem Gebirge auseinandersetzen. Sie alle nutzen die Alpen als Ressource für ihre frischen und innovativen Projekte. So lädt «Bergfahrt» zu einer faszinierenden Reise zu den mythischen Riesen mit ihrer magischen Anziehungskraft ein.

      Beginn: 11:15 Uhr
      Dauer: 97 Min., Sprache: DE
      Bitte benutzen Sie den Online-Vorverkauf. Es gibt ein paar Restkarten an der Kinokasse ab 10:30 Uhr.