Das Bistro ist ein Wartesaal und der Wartesaal des Bahnhofs Lavin ist das Bistro, jeweils von Freitag bis Sonntag. Denn dort, im Bahnhof Lavin ist das Bistro zu Hause.

Bistrobetrieb

25.1. - 10.3.19

Öffnungszeiten:

Freitag 13:00 - 22:00 Uhr

Samstag 13:00 - 22:00 Uhr

Sonntag 13:00 - 18:00 Uhr

Illustration von Esther Schena

Aktuelles

Geschlossen bis 24.1.19
Ab 25. Jan - 10. März 19 geöffnet

Vom 25. Januar bis zum 10. März 19 begrüssen wir sie gerne von jeweils Freitag bis Sonntag.

SILVESTER 2018
SCHOPF DISCO

Schopfdisco ab 22:00 


29.12.2018 19:30
Erlebnisfilm im Schopf

Aga im Kino im Schopf


Der Film zeigt uns in ruhigen, wunderschönen  Bildern das Leben  von Nanook, dem Rentierjäger, und seiner Frau Sedna in den schneebedeckten Weiten Sibiriens.

Mit eindrücklichen Bildern und beschaulichem Rhythmus erzählt der Film von Verlust und Veränderung und lädt uns ein an einen der äussersten Punkte der Welt.

Das Kino im Schopf ist unbeheizt und kann ziehen: Die Besucher erhalten damit im Ansatz die Gelegenheit mitzuerleben, wie hart ein Leben in Eis und Schnee sein kann. Wer auf dieses Erlebnis lieber verzichten – gleichwohl aber dabei sein – möchte, dem sei geraten sich warm einzupacken und eine Decke mitzunehmen!  Das Platzangebot beschränkt, keine nummerierten Sitzplätze.

Vor dem Film gibt es ab 18.00 Uhr zwei währschafte Suppen, danach Glühwein und heisse Marroni

Reservation und Anmeldung unter 079/ 503 51 10 oder direkt im Bistro.


Freitag, 26. Oktober
Fellini im Schopf

Am Freitag, 26.Oktober zeigen wir zum Saisonausklang „la strada“ von Federico Fellini. 

Das tragische Nebeneinander des wilden und ungezügelten Schaustellers Zampano und seiner  bezaubernden Gehilfin Gelsomina bleibt uns ebenso unvergesslich wie die eingängige Zirkusmusik von Nino Rota noch lange durch die Nacht klingt ! 

Ab 18.30 Uhr gibt es Polenta con brasato mit Luzian Jenny/Akkordeon            
 20.30 Uhr Film ( CHF 25.-/CHF 7.-)

Reservation:      079 503 51 10 oder info@staziun-lavin.ch


Samstag, 6. Oktober ab 19.00
DIE OCHSEN SIND LOS

Nachtessen vom Ochsenschwanz zum Ochsenherz

Samstag, 6. Oktober ab 19.00 Uhr

Reservation erwünscht: info@staziun-lavin.ch

Samstag, 21. Juli 18
Dominic Oppliger

In seiner Mundart-Novelle «acht schtumpfo züri empfernt» setzt Dominic Oppliger neue Massstäbe: 

Der Text ist ein Blues, melancholisch und beschwingt zugleich. Seine phonetische Schreibweise sprengt alle grammatischen und orthografischen Regeln.
Die fortreihenden "und" geben dem Lied einen insistierenden Rhythmus und die jede grammatische und orthografische Regel sprengende phonetische Graphie macht den Text zur Partitur, deren ungewohnte Buchstabenfolgen uns mit den Klängen und den Rhythmen zugleich auch das Timbre der zürchdeutschen Laute hören lassen. Dominic Oppliger bleibt mit dieser kühnen Graphie Musiker und Performer und bietet, weil er ausserhalb aller Konventionen so schreibt, wie er spricht, spoken script in Reinkultur.

Lesung: 21.00 Uhr 

Nachtessen: 19.00 Uhr


Anmeldung und Info: info@staziun-lavin.ch/ 079 438 50 08

14.6.-15.7.18
WM live im Schopf

Fussball live im Schopf mit Barbetrieb.

An den Wochenenden mit Grill.


Karfreitag 30.März 21.00 Uhr
Roman Nowka Gitarren Konzert

Roman Nowka spielt solo. Seine Stücke sind musikalische Kleinode, jazzige Kurzgeschichten  mit Witz und Überraschungen.

Ein Abend um Tempo herauszunehmen, fein zu essen und sich zurück zu lehnen um zu geniessen!

Nachtessen mit Gitarren-Intro: 19.00 Uhr 

Konzert: 21.00 Uhr 

Anmeldungen: info@staziun-lavin.ch/ 079 503 51 10

Konzert: 25.-Fr / Nachtessen inkl. Konzert: 55.-Fr


Samstag, 17. März 21.00 Uhr
"Unser Michel" Lesung mit Eveline Bachmann-Struchen

Michel, ein zwanzigjähriger junger Mann mit frühkindlichem Autismus, lebt heute ohne Psychopharmaka auf einer 

offenen Wohngruppe in der Chasa Flurina in Lavin. Ein Glücksfall! 

Die Autorin erzählt von bedingungsloser Liebe, Überforderung, Verzwei ung und Einsamkeit. Sie ndet kompetente Betreu- ungspersonen mit beachtenswerten Fähigkeiten: ihnen gelingt es, den «leicht erregbaren» Michel ohne Abgabe von Psycho- pharmaka zu beruhigen und sein Vertrauen zu gewinnen. Das Buch erschliesst den sogenannt «Normalen» einen Lebensbe- reich, der für die meisten weiter entfernt liegt als das Ende der Welt – und uns trotzdem alle angeht. 


Ueli Hintermann leitet die Chasa Flurina mit seiner Frau seit bald 40 Jahren und wird auch anwesend sein. 

Nachtessen: 19.00 Uhr

Lesung: 21.00 Uhr

Anmeldungen: info@staziun-lavin.ch oder 079 438 50 08

Vergangene Veranstaltungen

Angebot

Vor der Abreise noch schnell einen Espresso trinken und eine Nusstorte einpacken. Bei der Ankunft ein Glas Wein trinken und ein Stück Alpkäse essen. Nach der Wanderung oder der Skitour ein Bier und ein Zvieri-Plättchen bestellen und, weil der Hunger so gross ist, noch ein Stück vom selbstgemachten Kuchen. Beim Warten auf den Besuch, der mit dem Zug ankommt, draussen die Sonne geniessen und eine Tasse Tee schlürfen. Den Kindern das versprochene Glacé kaufen. Das alles ist möglich im Bistro Staziun Lavin.

Im Bistro gibt’s vor allem kalte Klassiker aus der näheren und weiteren Umgebung. Plättchen mit Käse und Würsten vom Rind und Schwein vor allem vom in Sichtweite gelegenen Hof Uschlaingias in Lavin. Dazu passen die Weine aus dem Veltlin, dem Südtirol oder der Bündner Herrschaft. Im Winter gibt’s als Klassiker Fondue aus hauseigener Käsemischung. Weitherum bekannt sind mittlerweile die mit viel Liebe zubereiteten Kuchen und die Schnitten haben das Potenzial dazu, einmal berühmt zu werden.

Das Bistro Staziun bietet auch Nahrung für den Geist. Zum Beispiel in Form von Lesungen und Spoken-Word-Veranstaltungen. Pedro Lenz war schon hier, Arno Camenisch auch, sowie Christoph Simon, Stefanie Grob oder Joseph Zoderer. Immer wieder gibt’s Kinoabende und –nächte im Schopf, der auch als Austragungsort für die bereits schon legendäre Silvesterschopfdisco dient. Zudem bietet der Wartesaal oder eben das Bistro den stilvollen Rahmen für Hochzeitsaperos, Geburtstagsfeste oder Taufessen.

Veranstaltungen

Wohl nirgendwo anders erlebt man die Protagonisten so hautnah wie im Bistro. Eine Atmosphäre, die von den Künstlerinnen und dem Publikum gleichermassen geschätzt wird.

Räumlichkeiten

Der Wartesaal atmet noch immer den Hauch der Bahnpioniere aus der Gründerzeit vor rund 100 Jahren. Eine sorgfältige Renovation unterstreicht die sorgfältige Innenausstattung und kombiniert sie zurückhaltend mit der Moderne.

Kulinarik

Weniger ist mehr, könnte der Slogan heissen. Keine Essen, ausser bei den Veranstaltungen, dafür handverlesene Köstlichkeiten aus der Region.

Presse

Lage

Lavin liegt im Unterengadin und zählt rund 200 Einwohner. Das Dorf am Südportal des Vereinatunnels ist im Zug sowie auf der Strasse bequem zu erreichen. Durch seine Nähe zum Nationalpark ist Lavin im Sommer als auch im Winter idealer Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderungen und Bergtouren. Die Landwirtschaft ist noch aktiv – insgesamt acht Betriebe bestellen das Land.

staziun – Bistro Bahnhof Lavin – CH-7543 Lavin

Freunde und Partner

Team

Bewirtet werden die Gäste von einem Team, dem Leute aus verschiedenen beruflichen Sparten angehören. Sie geben einen Teil ihrer Freizeit für den Betrieb dieser unkomplizierten Gaststätte her. Aus Spass an der Sache und aus Freude am Bahnhof.

Werner Kupferschmid ist Rechtsanwalt und lebt mit seiner Familie in Basel.

Rebekka Kern und Jürg Wirth wohnen gemeinsam in Lavin. Sie ist Architektin, er ist Journalist und Bauer und beliefert das Bistro mit Fleisch und Käse.

Das Team wird unterstützt durch Beat Gsell aus Ardez, Nathalie Lang aus Zürich und Thomas Müller aus Zürich.

Kontakt

staziun
Bistro Bahnhof Lavin
CH-7543 Lavin

info@staziun-lavin.ch
079 438 50 08
www.staziun-lavin.ch